Wichtige Versicherungen beim Hausbau (Gastbeitrag)

Mittwoch, 27. Oktober 2010 |  Autor:

Da bei uns gerade sehr viel los ist (die Bauherrin liegt ein paar Tage im Krankenhaus), kommt mir dieser Gastbeitrag gerade recht.

Wer sich zum Hausbau entschließt, benötigt einen speziellen Versicherungsschutz, um hohe Kosten zu vermeiden. Besonders wichtig sind hierbei die Bauherrenversicherung und die Gebäudeversicherung, die den Versicherten vor Zahlungen in Millionenhöhe schützen können. Bauherrenversicherung In der Bauherrenversicherung sind die Bauherrenhaftpflichtversicherung und die Bauleistungsversicherung inbegriffen. Häufig werden auf Baustellen Personen verletzt, beispielsweise Besucher der Baustelle oder spielende Kinder. Auch ergeben sich häufig Schäden an vorbeifahrenden oder parkenden Fahrzeugen durch ein Bauteil. In solchen und weiteren Fällen deckt die Bauherrenhaftpflichtversicherung die Kosten für Sach- und Personenschäden bis zu einer bestimmten Versicherungssumme. Die Bauherrenhaftpflichtversicherung kommt auch auf bei Rechtsstreitigkeiten, die sich aus solchen Situationen ergeben können. Ein weiteres Element der Bauherrenversicherung ist die Bauleistungsversicherung. Diese schützt den Bauherrn vor Schäden, die während der Bauzeit entstehen können. Dies sind beispielsweise Schäden durch Unwetter wie Hochwasser oder Sturm oder auch durch Fahrlässigkeit oder Vandalismus. Die Versicherung des Feuerrisikos wird zumeist von einer sogenannten „Feuerrohbauversicherung“ abgedeckt, die im Allgemeinen kostenfrei von den Versicherern angeboten wird. Gebäudeversicherung Für Schäden, die sich am fertigen Gebäude ergeben können, kommt die Gebäudeversicherung auf. Feuer, Leitungswasser oder höhere Gewalt können große Schäden verursachen, für die nur eine Gebäudeversicherung aufkommen kann. Die Beiträge der Gebäudeversicherung hängen zusammen mit der Versicherungssumme, der Region und den gebotenen Leistungen. Besonders wichtig bei der Gebäudeversicherung sind die Feuerversicherung und die Leitungswasserversicherung. Denn gerade durch Feuer und Wasser ergeben sich besonders häufig Schäden an einem Gebäude. Ebenfalls wichtig sind eine Sturm- und Hagelversicherung, falls in der Region oft Unwetter auftreten oder Bäume nah am Haus stehen. Die Versicherung leistet meist ab Windstärke 8 eine Kostenerstattung.

Wer sich zum Hausbau entschließt, benötigt einen speziellen Versicherungsschutz, um hohe Kosten zu vermeiden. Besonders wichtig sind hierbei die Bauherrenversicherung und die Gebäudeversicherung, die den Versicherten vor Zahlungen in Millionenhöhe schützen können.
Bauherrenversicherung
In der Bauherrenversicherung sind die Bauherrenhaftpflichtversicherung und die Bauleistungsversicherung inbegriffen. Häufig werden auf Baustellen Personen verletzt, beispielsweise Besucher der Baustelle oder spielende Kinder. Auch ergeben sich häufig Schäden an vorbeifahrenden oder parkenden Fahrzeugen durch ein Bauteil. In solchen und weiteren Fällen deckt die Bauherrenhaftpflichtversicherung die Kosten für Sach- und Personenschäden bis zu einer bestimmten Versicherungssumme. Die Bauherrenhaftpflichtversicherung kommt auch auf bei Rechtsstreitigkeiten, die sich aus solchen Situationen ergeben können.
Ein weiteres Element der Bauherrenversicherung ist die Bauleistungsversicherung. Diese schützt den Bauherrn vor Schäden, die während der Bauzeit entstehen können. Dies sind beispielsweise Schäden durch Unwetter wie Hochwasser oder Sturm oder auch durch Fahrlässigkeit oder Vandalismus. Die Versicherung des Feuerrisikos wird zumeist von einer sogenannten „Feuerrohbauversicherung“ abgedeckt, die im Allgemeinen kostenfrei von den Versicherern angeboten wird.
Gebäudeversicherung
Für Schäden, die sich am fertigen Gebäude ergeben können, kommt die Gebäudeversicherung auf. Feuer, Leitungswasser oder höhere Gewalt können große Schäden verursachen, für die nur eine Gebäudeversicherung aufkommen kann. Die Beiträge der Gebäudeversicherung hängen zusammen mit der Versicherungssumme, der Region und den gebotenen Leistungen.
Besonders wichtig bei der Gebäudeversicherung sind die Feuerversicherung und die Leitungswasserversicherung. Denn gerade durch Feuer und Wasser ergeben sich besonders häufig Schäden an einem Gebäude. Ebenfalls wichtig sind eine Sturm- und Hagelversicherung, falls in der Region oft Unwetter auftreten oder Bäume nah am Haus stehen. Die Versicherung leistet meist ab Windstärke 8 eine Kostenerstattung. "
Tags »   

Trackback: Trackback-URL | Feed zum Beitrag: RSS 2.0
Thema: Allgemein, Finanzen

Diesen Beitrag kommentieren.

Ein Kommentar

  1. […] This post was mentioned on Twitter by Andreas Reitinger, Ulf Kuehlewind. Ulf Kuehlewind said: Unser Hausbau Blog » Wichtige Versicherungen beim Hausbau … http://bit.ly/9w6MZY […]

Kommentar abgeben

CAPTCHA Image CAPTCHA Audio
Refresh Image