Wenn das vierte Lichtlein brennt.

Sonntag, 19. Dezember 2010 |  Autor:

Sebastian beim Schrauben

Sebastian beim Schrauben

Ja, nix mit ruhigem Advent in diesem Jahr. Geplant war, daß mein Vater und Sebastian (mein Bruder) am Freitag fürs Wochenende vorbeikommen, um weiter am Dachboden zu arbeiten. Mein Vater sagte dann am Freitag aber ab: Schnee, Stau, Glätte. Sebastian kam – und zwar mit der vielgescholtenen Bahn. Und diese war pünktlich!

Samstag früh habe ich das Handy angemacht und siehe da, eine SMS von meinem Vater: „Bin 10 Uhr an der Baustelle.“ Ahja, ob das bereits senile Bettflucht ist 🙂 ???

Ausgerüstet mit Knieschützern, neuer Säge und viel Energie haben wir uns dem Bodenbelag im Dachboden gewidmet. Wir haben den Hobelrauhspund auf Länge gesägt und angeschraubt. Das Nageln, selbst mit dem Nagelschußgerät, hätte zeitlich nicht soviel gebracht. Wer weiß, vielleicht muß nochmal ein weiteres Kabel eingezogen werden. Da könnten die Schrauben dann hilfreich sein.

Zwischendurch brachte die Bauherrin Speis und Trank, denn Arbeit macht ja bekanntlich hungrig. Am Nachmittag kam Jonas noch vorbei und hat sich aus unseren Holzresten eine „Rennbahn“ auf dem Dachboden gebaut.

Säge, Sauger, Akkuschrauber = fertiger Dachboden

Säge, Sauger, Akkuschrauber = fertiger Dachboden

Für die anstehenden Holzarbeiten habe ich mir eine Kapp- und Gehrungssäge gekauft. Inspiriert durch diesen Beitrag im verlinkten Blog der Bauherren aus Österreich habe auch ich eine Säge von Metabo gekauft. Allerdings habe ich das Modell mit Zugfunktion gewählt, da die Dielen 20cm breit sind. Somit ist es eine Metabo KGS 216 geworden. Ich muß sagen, man bekommt „viel Maschine“ fürs Geld (knapp 150€). Die Maschine macht einen sehr stabilen Eindruck. Die Führung und die Gelenke haben kein merkliches Spiel. Die Säge ist ausgerüstet mit LED-Licht (sehr hilfreich auf unserem dunklen Dachboden) und einem Laser, der den Schnitt markiert. Allein das Sägeblatt ist etwas „rauh“. Hier kann man mal ein feineres Zusatzblatt erwerben. An die Säge angeschlossen haben wir den Starmix Industriestaubsauger. Dieser hat eine Steckdose, an der die Säge eingesteckt wird. Damit geht der Staubsauger immer automatisch an, sobald die Säge eingeschaltet wird. Sehr praktisch das Ganze.

Tags »   

Trackback: Trackback-URL | Feed zum Beitrag: RSS 2.0
Thema: Bauen, Tipps

Diesen Beitrag kommentieren.

Kommentar abgeben

CAPTCHA Image CAPTCHA Audio
Refresh Image