Arbeitsschutz

Donnerstag, 17. März 2011 |  Autor:

Der Bauherr hats gestern geschafft und sich an der linken Hand verletzt. Es mußte mal wieder schnell gehen, nur noch ein Loch in diese Plexiglasscheibe und – zack- hatte er sich in die Hand gebohrt. Arbeitshandschuhe lagen natürlich im Kasten – wie meistens halt. Es hat nicht arg geblute. Da die letzte Tetanusimpfung aber schon 11 Jahre her war, hatte ich mich dann doch entschieden, kurz in die Notaufnahme zu fahren. Dort wurde die Wunde weiter geöffnet, gereinigt, auf Fremdkörper untersucht, die Sehne geprüft und anschließend mit einem Stich zusammengenäht. Die Hand ist mittlerweile wieder einsetzbar, wenn auch nicht zu 100%. Das wird aber nicht mehr lange dauern.

Tags »   

Trackback: Trackback-URL | Feed zum Beitrag: RSS 2.0
Thema: Allgemein

Diesen Beitrag kommentieren.

Ein Kommentar

  1. 1
    Holger 

    Man Matthias – pass blos auf. Wir achten immer sehr auf unsere Hände – habe gestern erst wieder neue Handschuhe gekauft da die ersten verschlissen sind.
    Wir wünschen dir auf alle Fälle gute Besserung – ihr habts ja bald geschafft. Gruß Holger

Kommentar abgeben

CAPTCHA Image CAPTCHA Audio
Refresh Image