Wilder Rankwein

Dienstag, 19. August 2014 |  Autor:

Parthenocissus inserta (vitacea)

Parthenocissus inserta (vitacea)

Eine Seite der Terrasse wollen wir gern etwas schliessen. Es ist die Wetterseite. Hier gibt es Regen und Wind.

Um nichts neues erfinden zu müssen, habe ich wieder Material bei „fassadengrün“ in Leipzig gekauft. Sechs Edelstahlseile spannen sich nun empor.

Als Pflanze wurde mir Wilder Rankwein empfohlen. Er wird auch  „Rankender Mauerwein“ oder „Gewöhnliche Jungfernrebe“ genannt. Lateinisch: Parthenocissus inserta (vitacea). Statt Saugnäpfen hat diese Sorte Ranken.

 

 

Die Westseite der Terrasse.

Die Westseite der Terrasse.

Erfreulicherweise war auch eine Bezugsquelle angegeben: Baumschule Sachs in Radebeul / Sachsen. Und siehe da, das ist keine 10 km von hier entfernt.

Also habe ich die beiden Pflänzchen gleich abholen können. Zwei Pflanzen sollen für die 3.50m Breite x 3m Höhe locker reichen, wurde mir gesagt. Eigentlich würde es wohl auch mit nur einer gehen.

Man kann sagen, das die Pflanzen schon ordentlich gewachsen sind, denn eingepflanzt wurde sie bereits Mitte Juni. Die Tage werde ich mal ein aktuelles Foto einstellen.

 

Tags »   

Trackback: Trackback-URL | Feed zum Beitrag: RSS 2.0
Thema: Garten

Diesen Beitrag kommentieren.

2 Kommentare

  1. 1
    Mirko 

    Falls Du noch mehr brauchst sag Bescheid … hab hier noch ein paar Wurzel/Stöcke zu liegen.

  2. 2
    Matthias 

    Ist aber eigentlich selten, so ganz ohne Saugnäpfe… Aber nein, mir reichen die zwei. Die machen schon ordentlich los 🙂

Kommentar abgeben

CAPTCHA Image CAPTCHA Audio
Refresh Image