Möbel umgestalten statt neu zu kaufen

Dienstag, 15. Dezember 2015 |  Autor:

Irgendwann nach ein paar Jahren kommen viele Leute auf die Idee, seine Wohnung umzugestalten. Da müssen die Zimmer getauscht, die Möbel verschoben oder am End gar neu gekauft werden.

Eine Alternative könnte es sein, seine bisherigen Möbel umzugestalten bzw. günstige Möbel zu kaufen und diese aufzupeppen. Ein Bekannter von mir hat aus Euro-Paletten einen Tisch zusammengezimmert. Nun versucht er sich an weiteren Möbelstücken. Ein Thema ist natürlich die Zeit… :) Aber vielleicht bringt ja der angekündigte lange, kalte Winter Besserung im Zeitbudget.

Da es im Internet wie immer alles schon mal vorgemacht wurde, kann man sich dort natürlich auch Anregungen holen. Es gibt diverse Anleitungen zur Möbelgestaltung, mal einfach, mal kompliziert. Je nach eigenem Können kann man klein anfangen oder sich auch an ausgefallnere Sachen wagen. Einige Ideen zur Umgestaltung sind hier bei wohnmoebel-blog.de zu finden. Einfache Gestaltungen mit Farbe kann sicherlich jeder erledigen. Hier sollte man natürlich bei der Wahl der Farbe darauf

Das Ergebnis ist dann ein individuelles Möbelstück, selbstgemacht und einmalig. Das macht vielleicht sogar ein wenig stolz. Aber immer schön vorsichtig sein. Sonst kommen deie Freunde alle auf die Idee, auch solch ein Unikat von euch zu bekommen.

 

Tags »   

Trackback: Trackback-URL | Feed zum Beitrag: RSS 2.0
Thema: Allgemein

Diesen Beitrag kommentieren.

Kommentar abgeben

CAPTCHA Image CAPTCHA Audio
Refresh Image