Erfahrungen anderer Bauherren

Sonntag, 7. Februar 2016 |  Autor:

Ab und an schreiben mir anderen Bauherren, die durch Zufall mein Hausbaublog gefunden haben. Andere Bauherren haben andere Erfahrungen gemacht, bauen anders, in anderen Konstellationen. Vielleicht ist das für den ein oder anderen Leser meines Blocks interessant.

Mit dem geeigneten Bauträger ins eigene Haus

Neben einer soliden Finanzierung ist auch die Wahl des Bauträgers sicherlich ein wesentliches Kriterium. Schließlich möchte man künftig in einem Haus leben, das den individuellen Vorstellungen möglichst nahe kommt. Doch manchmal müssen auch kleine Abstriche in Kauf genommen werden, da ansonsten schnell das vorhandene Budget überschritten wird. Was dabei zu beachten ist und wie potentielle Probleme gelöst werden können, lässt sich im Übrigen auch im Bautagebuch von Maike und René nachlesen, die sich nach einem längeren Hin und Her für ein Aktionshaus von Viebrockhaus entschieden haben.

Mit Viebrockhaus bauen: Pros und Kontras

Wie bei jedem aufwendigen Projekt müssen insbesondere auch bei einer doch sehr kostenträchtigen Investition zahlreiche Kriterien mit in die Planungen mit einbezogen werden. Letztlich sollten bei einer sorgfältigen Abwägung Pro und Kontra auch bei einem Viebrockhaus die positiven Aspekte überwiegen.

Pro:

  • Schnelle, zuverlässige und kompetente Beratung

  • Langjährige Erfahrung

  • Hohes Maß an Termintreue

  • Gute Bauqualität

  • Guter Service (auch nach Fertigstellung der Objekte)

  • Ordentliches Preis – Leistungsverhältnis

Kontra:

  • Begrenzte Flexibilität bei Änderungen (kostenintensiv)

  • Teils relativ emotionslose Abwicklung

  • Auswahl an Innenausstattung beschränkt

Laut Focus Money wird im Übrigen dem Viebrockhaus in puncto Umgang mit den Bauherren und Fairness eine sehr gute Leistung bescheinigt.

Erfahrungen anderer Bauherren

Bevor man sich letztlich für einen Bauträger, also auch Viebrockhaus, entscheidet, sollten sich die künftigen Bauherren wissenswerte und nützliche Informationen über die Anbieter verschaffen. Zum einen besteht die Möglichkeit, Rezensionen und Bewertungen nachzulesen, zum anderen kann man mit den Erfahrungen anderer Bauherren essentielle Ergebnisse erlangen, an denen man sich orientieren kann. So können beispielhaft auf ciao.de die notwendigen Antworten auf wichtige Fragen nachgelesen werden.

So ist dort exemplarisch aufgeführt, dass Bauherren mit Viebrockhaus aufgrund der Zuverlässigkeit und Freundlichkeit auch bei der potentiellen Planung des nächsten Hausbaus auf das Unternehmen zurückgreifen würden.

Andere wiederum loben die Zuverlässigkeit und die Termintreue des Bauträgers und zeigen sich von der handwerklichen Qualität begeistert.

Doch so mancher sparte auch nicht mit Kritik. Insbesondere diverse Mängel und deren nachlässige Beseitigung wurden in diesem Zusammenhang angeprangert.

Viele Entscheidungen in der Bauphase

Vor und während der Bauphase müssen die Bauherren essentielle Entscheidungen treffen, die nicht nur Einfluss auf die Finanzierung haben, sondern auch zukunftsorientiert sein müssen. Die meisten dieser einmal getroffenen Entscheidungen lassen sich nicht mehr oder nur mit einem hohen Kostenaufwand wieder rückgängig machen.

Zunächst sollte der passende Bauträger gefunden werden. Stern Online schreibt dazu, dass sich die Interessenten von der Arbeit der infrage kommenden Unternehmen zuvor sorgsam informieren sollten, damit sich das Abenteuer Hausbau nicht zu Albtraum entwickelt.

Auch über die Art des Hauses sollte man sich bereits zuvor im Klaren sein. Massivhaus oder Aktionshaus – zahlreiche Optionen stehen hier zur Verfügung. Ideal ist hier beispielhaft der Besuch einer Musterhausaustellung, denn dann hat man eine visuelle Vorstellung von den entsprechenden Objekten.

Zudem ist die Wahl des richtigen Wärmeerzeugers mit in die Planungen mit einzubeziehen. Welche Heizform ist in der Region überhaupt möglich? Welche Heizungsanlagen, welcher Brennstoff, Druck- und Temperaturvorgaben, Art des Heizmittels, an welcher Stelle soll die Anlage montiert werden. Daneben ist auch eine Wirtschaftlichkeitsanalyse anzustreben.

Tags »   

Trackback: Trackback-URL | Feed zum Beitrag: RSS 2.0
Thema: Bauen

Diesen Beitrag kommentieren.

Kommentar abgeben

CAPTCHA Image CAPTCHA Audio
Refresh Image