Voll im Trend selbstgebaute Möbel: Do it yourself

Sonntag, 12. Juni 2016 |  Autor:

© UBER IMAGES / Fotolia

Seit Jahren hält uns ein Trend in Atem, der kurz nach der Jahrtausendwende aus den USA nach Deutschland schwappte und mittlerweile vom kleinen Rinnsal zum breiten Fluss geworden ist: DIY, zu Deutsch: Mach es selbst. Ob Nähen oder Stricken, Designen mit Papier oder die Herstellung von Schmuck, alle Mögliche wird heute selbst gemacht und in manchen Fällen sogar erfolgreich online verkauft. Woher kommt dieser ungebrochene Trend? Forscher vermuten, dass dies mit der Entfremdung des Menschen von seiner Arbeit zu tun hat. Wo früher im Berufsleben Produkte hergestellt wurden, sitzt man heute oft an einem Rechner und hat keinen Bezug mehr zu seiner Berufstätigkeit. Wie anders ist es dann, wenn man selbst Dinge herstellen kann! Sind diese Dinge dann noch täglich in Benutzung, ist der Stolz groß. Das ist besonders dann der Fall, wenn es sich um selbstgebaute Möbel handelt. Dann hat man Dinge in seinem Zuhause, die es wirklich kein zweites Mal gibt. Das können ganz einfache Möbelstücke wie ein Couchtisch aus Paletten oder ein Regal aus Holzresten sein – wichtig ist die Individualität, die das Ganze dann ausstrahlt.

Die besten Ideen für selbst gebaute Möbel

  • Ein Puppenbett für das die Tochter (oder den Sohn).
  • Eine Sitzecke für die Terrasse aus Paletten.
  • Ein Regal in einer ganz individuellen Größe.
  • Ein Schaukelpferd für Kind oder Enkel.
  • Ein Weinregal in den Wunschabmessungen.
  • Ein schicker Kerzenständer oder Kerzenteller.
  • Ein Beistelltisch in einer außergewöhnlichen Form.
  • Ein Puppenhaus und die passenden Möbel (langwieriges Projekt!

Was braucht man alles für selbst gebaute Möbel?

Einige Dinge sind unverzichtbar, wenn man Möbel selbst bauen will. Hier eine kleine Liste:

Stichsäge

Sie ist handlich, wendig und kann auch für den Zuschnitt von Rundungen verwendet werden. Die Sägeblätter lassen sich einfach austauschen, so dass verschiedenstes Holz bearbeitet werden kann. Sollen größere Bauteile zugeschnitten werden, ist eine Kreissäge mit Führungsschiene ein hilfreiches Werkzeug. Sägen sollten regelmäßig gepflegt werden, damit sie lange halten. Säubern und Ölen zählt zu den Grundlagen und verlängert die Lebensdauer.

Leim

Ein professioneller Leim ist ein toller Helfer. Manches hält er dauerhaft, an anderen Stellen ist er die Unterstützung, die perfektes Schrauben möglich macht. Gute Leime gibt es z.B. online von Ostermann.

Akku-Schrauber und eine Bohrmaschine

Die beiden sind unverzichtbar, um Löcher vorzubohren und Bauteile mit Schrauben zu verbinden.

Hammer

Wo Holz ist, ist ein Hammer nicht weit. Mit ihm werden Holzdübel oder Nägel eingeschlagen. Schrauben, Nägel und Holzdübel werden neben dem Leim zum Verbinden von Bauteilen benutzt.

Schraubzwinge

Mit ihr werden Bauteile fixiert, die geleimt wurden. Wenn der Leim vollständig durchgetrocknet ist, kann man sie lösen

Schleifpapier

Es glättet Oberflächen und Kanten und sorgt für ein schönes Ergebnis.

Das Wichtigste ist, dass der Spaß im Vordergrund steht und man seine Fantasie spielen lassen kann. Möbel selbst bauen macht einfach jede Menge Spaß!

Tags »   

Trackback: Trackback-URL | Feed zum Beitrag: RSS 2.0
Thema: Bauen

Diesen Beitrag kommentieren.

Kommentar abgeben

CAPTCHA Image CAPTCHA Audio
Refresh Image