Segeltuchleuchte

Donnerstag, 7. März 2019 |  Autor:

Im Wohnzimmer sah es nun lampentechnisch nun einige Jahre trostlos aus. Eine LED Leuchte (80 W Äquivalent) strahlte einsam durch die Nacht. Dies galt es nun zu ändern. Bei Leuchten ist das aber immer so eine Sache. Schwierig, schwierig.

Bis, ja bis ich auf das Thema „Segeltuchleuchten“ stieß. Es gab eine Bastelanleitung mit IKEA Material und es gab einen Shop mit fertigen Leuchten und auch Einzelteilen (Befestigung, Segeltuch). Das sah schon mal sehr schön aus.

Ich hatte dann eine nette Kommunikation mit Claudia von „lichtakzente.at„. Sie schickte mir unentgeldlich Stoffmuster zu, so daß ich mir die richtige Farbe direkt im Wohnzimmer aussuchen konnte. Die Fertigung dauerte dann ein paar Wochen, da jedes Tuch individuell gefertigt wird.

Aluplatte mit Stripes

In der Zwischenzeit habe ich mir überlegt, wie ich die Leuchte erleuchte.

Die Wahl fiel auf TrueWhite-LED Stripes von Voltus. Ich habe dort also 5m Stripes, sowie ein DALI Vorschaltgerät für die beiden Lichtkanäle (warmweiß / kaltweiß) gekauft. Dazu kam noch eine Aluplatte für die Montage der Stripes. Ich habe letztlich 3m verbaut. Das sind insgesamt um die 3000 lm, was den Raum ordentlich erleuchtet.

Komplette Leuchte montiert

Nun habe ich eine wunderschöne Deckenleuchte, deren Lichtfarbe und Helligkeit individuell regelbar ist. Was will man mehr?

Vielleicht hilft das dem ein oder anderen, sich für eine ähnliche Leuchte zu entscheiden. Schlicht und elegant.

Es sei noch angemerkt, dass die Montage Wohnzimmer nicht ganz einfach war, wenn man die Leuchte mittig montieren möchte. Vielleicht kennt jemand eine geometrisch einfachere Variante. Ich habe den 8. Klässler eine Weile überlegen lassen. Wir haben dann diagonal Wollfäden von Raumecke zu Raumecke gespannt und haben uns daran entlangehangelt 🙂 Das Ergebnis zumindest hat gepasst.

 

 

 

Tags »   

Trackback: Trackback-URL | Feed zum Beitrag: RSS 2.0
Thema: Bauen

Kommentare und Pings sind geschlossen.