Rechnung Elektrohausanschluß

Donnerstag, 22. Juli 2010 | Autor:

Heute kam die Rechnung der ENSO (regionaler Versorger): 1.155,13 EUR inkl. Mwst. Das liegt etwas unter meiner Schätzung. Vermutlich wird das „Umschalten“ von Baustrom auf normalen Strom dann aber noch ein paar Euro kosten (Verlegung des Zählers).

Thema: Finanzen, Medien | Beitrag kommentieren

Angebote vom Wasserbauer …

Donnerstag, 1. Juli 2010 | Autor:

… erreichten mich heute. Wobei es schwer fallen dürfte das „Angebot“ für Trinkwasser abzulehnen. Die örtlichen Stadtwerke gestatten es nur wenigen Wasserbauern, den Trinkwasseranschluß zu installieren. Von daher werde ich den Anschluß dieser Tage beauftragen (knapp 2500,- Brutto).

Das Angebot des Wasserbauers über den Anschluß des Abwasserkanals hingegen könnte man mit dem Angebot unseres Rohbauers vergleichen, da dieser Punkt bereits Bestandteil der Ausschreibung war. Vermutlich wirds der Rohbauer mitmachen.

Auch der unterschriebene Vertrag vom Zimmermann kam heute an. Die Zimmermannsarbeiten (Holzbalkendecke, Dachstuhl, Nebengelaß) wird die Zimmerei Reinhold Meyer aus Jatznick machen. Das liegt unweit meines Geburtsortes in Mecklenburg-Vorpommern. Somit bekommen wir ein bischen Heimat mit ins Haus. Die Ausschreibung war ein bißchen knifflig, da unser Planer „wintergeschlagenes“ Holz bevorzugt. Seiner Meinung nach ist das widerstandsfähiger gegen Schädlingsbefall. Chemie kommt gegen die Tierchen ja nicht ans Holz.

wenn ich der zeitkapsel etwas beisteuern würde, ich denke da an ein symbol für den urbanen menschen der sich die natur nutzbar gemacht hat, dann wäre es das korn, es steht für den zivilisierten menschen der es zu seinem vorteil kultiviert hat, es eine zeit nutz und dann der natur zurück gibt, wenn er es schlau anstellt – wiederkehrend und ohne sie dafür auszubeuten, so wie wir es bei der wahl der materialien auch bei ihrem haus versuchen, wie säen, ernten, leben eine zeit davon (darin), reisen wieder ab und alles beginnt von vorn. daher ein hand voll getreidekörner, zb. roggen. 
viele grüße

Thema: Bauen, Medien | Beitrag kommentieren

HAK

Dienstag, 29. Juni 2010 | Autor:

Hausanschlußkasten

Hausanschlußkasten

Der Elektrohausanschluß wurde heute gelegt. Dazu hat das EVU (Energie- versorgungsunternehmen = ENSO bei uns) einen Elektrofachbetrieb beauftragt. 8.30 Uhr klingelt das Telefon: „Ja, wo soll denn der HAK hin?“. Ich „Na, so wie es letzte Woche abgestimmt wurde.“ Telefon: „Mmmh, irgendwas paßt dann nicht…“
Ok, ich wollte sowieso kurz vorbeischauen, um das Telekomkabel mit in den Graben zu legen. Und siehe da, der Plan, den der ENSO Mitarbeiter gezeichnet hatte, stimmte tatsächlich nicht.

Nachdem nun klar war, wo der HAK (Hausanschlußkasten) hin soll, ging alles ganz schnell. Gegen Mittag kam mein Elektriker mit dem Baustromkasten und um 14 Uhr hat ein Mitarbeiter des EVU den Zähler eingebaut. Ein Anschluß = 3 Firmen. Hurra, jetzt können wir teueren Baustrom verbrauchen! Der Preisunterschied erschließt sich mir nicht. Falls jemand helfen kann: das Blog hat eine Kommentarfunktion!

Schalung von aussen gesehen.

Schalung von aussen gesehen.

Die Bauarbeiter werden morgen die ersten „richtigen“ Fundamente gießen. Dafaür haben sie heute angefangen, die Schalung aufzubauen. Morgen Mittag solls dann damit losgehen. Diese mit Stahl bewehrten Fundamente kommen auf die bereits erstellten unbewehrten, die bei uns nur wegen des schlechten Bodens notwendig waren. Wie gesagt: Hätten wir das früher gewußt, hätten wir vermutlich mit Keller geplant. Aber der Winter ließ uns keine Chance für ein frühes Gutachten und anschließend umplanen wollten wir auch nicht mehr.

Thema: Bauen, Medien | Ein Kommentar

Zwei Tage Pause

Montag, 28. Juni 2010 | Autor:

Planer, Bauunternehmer und Bauherr hatten sich am Freitag noch auf die Verwendung eines anderen Dämmstoffs für die Streifendundamente geeinigt. Diese werden Mittwoch früh geliefert. Daher gehts erst morgen Nachmittag weiter. Zum Ausgleich wird morgen früh der Elektrohausanschluß gelegt.

Thema: Bauen, Medien | Beitrag kommentieren

Erste Woche fast vorbei.

Freitag, 25. Juni 2010 | Autor:

Der Bodengutachter war am Mittwoch da, um die Baugrube abzunehmen. Er hat ein paar Messungen an der Fundamentsohle gemacht, wir haben hier und da noch etwas tiefer ausgehoben, dann waren alle zufrieden und der Beton konnte kommen.

Die unteren  Teile der Gründung sind nun fertig. Diese sind notwendig, da bei uns der Boden nicht so dolle ist. Normalerweise werden die Fundamente frostfrei gegründet, was meistens um 90cm plus/minus liegt. Bei uns muss nun tlw. aber bis 1,60m tief gegründet werden. Daher wurden die Fundamente von 1,60 bis etwa 1 Meter Tiefe direkt in einem Graben im Boden erstellt. Darauf kommen nun die geschalten Fundamente bis hoch zur Bodenplatte. Dies soll in der nächsten Woche geschafft werden. Auch morgen (Samstag) wird gearbeitet.

Bei der Telekom habe ich heute 40m Kabel und 40m gelbes Abdeckband geholt. Dieses wird in der nächsten Woche tlw. mitverlegt, wenn der Elektrohausanschluß gebaut wird.

Thema: Bauen, Medien | Beitrag kommentieren

Fast vergessen: Telekom

Freitag, 18. Juni 2010 | Autor:

Ein Arbeitskollege brachte mich drauf. Neben Wasser, Abwasser und Elektro brauchts ja auch einen Telekomanschluß. Dazu war ich heute kurz im Bauherrenzentrum und habe ein paar Formulare unterschrieben. In der nächsten Woche gibts dann ein paar Meter Kabel, die mit in den Elektrograben kommen. Wenn man alles selber macht, kostet der Anschluß auch „nur“ 350 Euro. Tja.

Thema: Medien | Beitrag kommentieren

Elektro-Hausanschluß

Samstag, 12. Juni 2010 | Autor:

Am Montag dieser Woche hatte ich mich mit einem Vertreter des lokalen Stromnetzbetreibers (ENSO) am Grundstück getroffen, um zu klären, wo der Hausanschlußkasten gesetzt werden soll. So wie es aussieht, kann gleich der richtige Anschluß realisiert werden, wir sparen uns einen provisorischen Baustromanschluß.

Heute war bereits der Anschlußvertrag im Kasten. Enthalten sind auch die Kosten – gut 1.000 Euro netto inkl. aller Bauleistungen. Das ist etwas weniger, als ich kalkuliert habe, aber irgendwas wird sicher noch kommen 🙂

Thema: Medien | Beitrag kommentieren

Wasser, Abwasser

Dienstag, 18. Mai 2010 | Autor:

Heute war ich mit unserem Planer beim Eigenbetrieb Wasser/Abwasser Weinböhla. Wir haben abgeklärt, wie der Wasser- und Abwasseranschluß zu planen ist. Ein Abwasseranschluß liegt bereits auf dem Grundstück, da man wohl damals nicht so recht wußte, wo das Grundstück anfängt. Wasser muß noch gelegt werden. Der Anschluß ans Abwasser ist in Weinböhla gebührenfrei. Für die Erdarbeiten muß man natürlich eine vorgeschriebene Firma nutzen. Da kommt nun die Tage eine Kostenkalkulation.
Bauwasser ist erstmal beim Nachbarn organisiert. Dafür habe ich einen 1000l Tank gebraucht erworben. Das hat den Vorteil, daß das Wasser von Anfang an zur Verfügung steht.

Thema: Medien | 2 Kommentare