Browsed by
Monat: August 2009

Urlaubslektüre

Urlaubslektüre

Neben angenehmen Strandnachmittagen (es geht tlw. noch bis 27 Grad an der Ostsee) bleibt uns auch Zeit, diverse Literatur zum Thema Hausbau und Architektur zu wälzen. Hier ein kleiner Auszug: Lebensräume – Der große Ratgeber für ökologisches Bauen und Wohnen Hier findet sich ein Überblick über alles, was mit dem Bauen zu tun hat, also von der Planung bis zum Einzug. Einfamilienhäuser aus Holz – Holger Reiners Ein sehr schöner Überblick, was alles mit Holz “geht”, abseits der bekannten Schwedenhäuser….

Weiterlesen Weiterlesen

Relikt oder Hightech?

Relikt oder Hightech?

Heute rief mich unsere zukünftige Nachbarin an. Die Telekom plant den Telefonanschluß und möchte dazu einen Telefonmast setzen. Sie hätte ihn am liebsten auf unserer Grundstücksgrenze. Gut, da spricht nichts dagegen. Wir hoffen mal, daß damit dann auch DSL verfügbar sein wird. So ein Hauch von alten Zeiten könnte mit dem Mast aufs Grundstück ziehen 🙂 Nachtrag: Die Telekom will nun doch erst nächstes Jahr verkabeln. Daher kann das ganze Thema verschoben werden.

Post vom Notar I

Post vom Notar I

Ein dicker Umschlag lag im Kasten: zwei beglaubigte Kopien des Kaufvertrages. Gut, erstmal gut weglegen. Ein weiterer Umschlag enthielt ein Angebot für eine Bauherrenhaftpflicht meiner Versicherung. Diese soll erstmal auch nur fürs Grundstück gelten.

nächster Vertrag erledigt

nächster Vertrag erledigt

Heute waren wir im Planungsbüro für gesundes Bauen bei Herrn Reisinger. Zum einen haben wir nach kleineren Anpassungen im Vertrag (Stichwort HOAI 2009 steht vor der Tür) selbigen unterschrieben. Zum anderen haben wir uns unseren Urlaub Hausaufgaben mit ihm besprochen, so daß wir nach dem Urlaub vorbereitet in die Planungsarbeit einsteigen können. Einige sehr interessante Bücher hat er uns auch noch mitgegeben. Es wird also eher ein Arbeitsurlaub 🙂 Wir fahren im Übrigen auf einen Ferienbauernhof auf Rügen.

neue Termine

neue Termine

Wir haben heute kurz den Architekten informiert und einen Termin mit ihm ausgemacht, um die nächsten Schritte zu besprechen. Weiterhin habe ich die Änderungswünsche im Vertrag eingefügt und schonmal vorab per Mail an ihn geschickt. Gestern waren wir nochmal am Grundstück, erstmals nach dem Notartermin. Schon ganz schön groß… 🙂

Heute Morgen, 9.00 Uhr, Dresden, Notariat

Heute Morgen, 9.00 Uhr, Dresden, Notariat

Heute in aller Frühe 🙂 ging dann alles recht schnell. Wir hatten für gut 80 Minuten Münzen in den Parkautomaten geworfen, nach 40 Minuten waren wir dann schon wieder weg. Wir haben gelernt: Ein Notar kann recht schnell lesen. Trotzdem war noch Zeit für den ein oder anderen Scherz bzw. die ein oder andere Erklärung. Auch die beiden Vertreter der Verkäuferin (Volksbank) waren froh, daß alles so schnell ging (Termine, Termine). Der Notar führte die zügige Beurkundung auf unsere gute…

Weiterlesen Weiterlesen

Alles auf "grün"

Alles auf "grün"

Nachdem heute noch schnell ein paar kleine Änderungen am Vertrag vorgenommen wurden (natürlich wieder unverschlüsselt übers Internet), gehts morgen früh dann wohl 9 Uhr zum Notar in Dresden. Mein Anwalt ist im Urlaub, so daß er die letze Version nicht mehr lesen konnte. Da wir aber gut vorbereitet waren, gab es keine Probleme bei den vorgenommenen Anpassungen. Heute Abend waren wir noch bei Kollegen aus der Firma zum Essen eingeladen (sehr lecker). Sie haben auch vor ein paar Jahren gebaut….

Weiterlesen Weiterlesen

Jetzt kommt Schwung in die Sache

Jetzt kommt Schwung in die Sache

Soeben meldete sich die Verkäuferin (Volksbank), um für morgen 9 Uhr einen Termin zu vereinbaren. Wenn sich nun Notar und “Makler” flexibel zeigen, könnte morgen Vormittag dieser Punkt endlich über die Bühne sein. Es wird spannend.

offene Punkte geklärt

offene Punkte geklärt

Heute haben wir uns noch einmal mit dem “Makler” und dem Bauträger (siehe hier) getroffen. Die beiden möchten natürlich nun langsam ihr Geld sichern. Der “Makler” überreichte mir dann noch eine Rechnung von €16,17, die für den Auszug aus dem Baulastenverzeichnis zu zahlen sind. Abgesehen davon das dies nicht vereinbart wurde (§652, BGB), finde ich es doch zumindest sehr unhöflich. Schließlich haben wir in Sachsen schon die höchste Courtage (6%+MwSt). Das Preis-/Leistungsverhältnis ist, wie schon mehrfach erwähnt, gefühlt sehr schlecht….

Weiterlesen Weiterlesen