Browsed by
Monat: März 2012

Silikonfugen…

Silikonfugen…

Unser Haus hat die letzten 10 Monate ordentlich gearbeitet. Das haben die Silikonfugen in der Dusche nicht so recht vertragen. Die Dusche steht in der Ecke, eine Wand massiv aus Blähton, die andere Wand Fachwerk aus Holz und Lehm. Das Holz trocknet vermutlich noch etwas nach, usw. Das Ende vom Lied: Ich habe die alte Fuge entfernt und der Sani hat eine neue Fuge reingemacht. Mal sehen, wie lange das jetzt gut geht…

Und wieder einer, der baut.

Und wieder einer, der baut.

Rene kenne ich schon seit mehr als einem Jahr. Er war damals schon beim gleichen Architekten zu einem Erstgespräch. Dieser hat ihm dann empfohlen, doch mal bei mir auf der Baustelle vorbeizuschauen. Das hat er dann auch ein paar Mal gemacht. Selbst mitgearbeitet hat er, als es um die Lehmsteininnenwände ging. Rene hat nun ein eigenes Block angefangen. Zu finden ist es hier. Nun wird Rene vermutlich auch mit allerhand Baubegriffen überschüttet. Dank Internet findet sich da aber alles. Von…

Weiterlesen Weiterlesen

Gar nicht schwer: Bodenübergang selbstgemacht

Gar nicht schwer: Bodenübergang selbstgemacht

Zwischen den Zimmern gibt es immer unterm Türblatt eine Fuge. Diese trennt entweder die verschiedenen Beläge (Fliese/Diele) oder auch gleichartige Beläge verschiedener Zimmer (Fliese/Fliese, Diele/Diele). Die erste Variante hat damals der Fliesenleger eingebaut: Eine schmale Edelstahlleiste (T-Profil) und viel Silikon. Tja, das mag ja zwischen Fliesen halten (da ist das heute noch ok), die Dielen hingegen arbeiten und federn erheblich, so daß diese T-Profile schnell unschön aussahen. Die zweite Variante haben dann die Dielenleger verbaut. Diese Schiene besteht aus zwei…

Weiterlesen Weiterlesen