Browsed by
Monat: Oktober 2013

Statistik Nistkästen

Statistik Nistkästen

Ich habe heute Jonas mal beauftragt, sich die Nistkästen in den Bäumen näher anzuschauen. Ergebnis: Einer war den Sommer über in Gebrauch (Nest war noch da), einer war zumindest zeitweise bewohnt (Federn, etc.), einer war bis dato wohl noch nicht bewohnt. Schauen wir nächstes Jahr, wie es sich weiter entwickelt.

Ein wenig wie Lego.

Ein wenig wie Lego.

Da die Hausbewohner Mitte September sich eine Woche Kroatien gegönnt hatten, waren die Pflasterzeilen nicht rechtzeitig fertig geworden. Somit wurde am ersten Tag nur das gepflastert, was ohne diese Einfassungszeilen möglich war. Das dauerte allerdings auch schon 7h, so dass es nicht allzusehr störte. Das verwendete Verlegemuster (Bögen) kann aber nur von vorn nach hinten verlegt werden. Und wo vorn und wo hinten ist, wurde bereits durch die vorhandenen Wege aus dem letzten Jahr definiert. Die Profis hatten aber kein…

Weiterlesen Weiterlesen

Der Rest vom Schützenfest…

Der Rest vom Schützenfest…

… ist hier zu sehen. Wir hatten während des Pflasterns schon Bedenken, ob die Seine denn ausreichen oder nicht. Einen PKW Anhänger hätte ich wohl noch holen können. Aber nun: Sie haben gereicht. 3-4 Schubkarren werden wohl auch noch übrig sein. Bilder von der Einfahrt dann demnächst hier.

Etwas mehr als die Hälfte ist geschafft

Etwas mehr als die Hälfte ist geschafft

Wie man auf dem Foto gut erkennen kann, ging es schon ordentlich vorwärts. Der Split wurde verteilt und abgezogen. Danach wurden die Pflastersteine herangekarrt. Das war sehr mühsam, aber es ging nicht anders. Wir hoffen, am kommenden Wochenende fertig zu werden. Das ist dann definitiv die letzte “Baustelle” in diesem Jahr. Noch sind die Wetterprognosen sehr bescheiden. Vermutlich werden wir ein Partyzelt aufstellen müssen. Eine Rüttelplatte habe ich trotzdem schonmal bestellt.  

Auf gehts: Knapp 18 Tonnen Pflaster sind da.

Auf gehts: Knapp 18 Tonnen Pflaster sind da.

Nun hat es doch geklappt. Die 18 Tonnen Pflastersteine haben ihren Weg gefunden und liegen im Garten. Leider konnte ich sie nicht auf die Straße kippen. Die wäre dann gesperrt gewesen. Also werde ich sie wohl mit der Schubkarre aus dem Garten wieder in die Einfahrt transportieren müssen. Freiwillige vor! Es gibt lecker Mittagessen, sowie eine Urkunde 🙂